Phase 1
Projektbeitrag
1013

Quickfacts:

Das Urheberrecht obliegt den zuständigen Planungsteams und den Verfassern.

Leitidee & Entwurfskonzept

Das Wettbewerbsgrundstück befindet sich in der hoch fertilen zülpicher Börde. Heute wird die Börde durch sehr fragilen Baumbestand, hoher Agrarnutzung und deren starken linearen Grundstrukturen geprägt. Im aktuellen Bestand werden drei Qualitäten identifiziert: die markante historische Obstwiese, die linearen Strukturen der Ackerflächen und kleine Baumbestände in ortstypischen Senken.

Der Neubau des Brainergy Hub soll einen neuen Ort des Wissens repräsentieren und weit mehr als nur rein funktionale Aufgaben erfüllen. Mit seiner stadträumlichen Qualität soll das neue Herzstück des Brainergy Village den Brainergy Park prägen und mit seiner architektonischen Identität repräsentieren. Das Hub soll Werte wie Nachhaltigkeit, Innovation und Offenheit vermitteln die sowohl der Institution Brainergy Park wie auch dem eigentlichen Projekt zugrunde liegen. Es entsteht ein synergetischer Ort von programmatisch höchster Dichte, der sich vielfach – in Blick und Weg – mit dem Brainergypark vernetzt.

Der Entwurf richtet sich an eine von Austausch und Kommunikation geprägte Arbeitsatmosphäre. Die gemeinsame Mitte des Gebäudes schafft dementsprechend eine visuelle und räumliche Transparenz der inneren Raumabfolge am Erschließungsraum und bildet so eine Zone des informellen Austauschs zwischen den Büromodulen und den halböffentlichen Nutzungen der studentischen Arbeitsplätzen und Werkstätten. Die Treppenfigur macht die kollektive Mitte erfahrbar und verknüpft die Multifunktionsräume auf repräsentativem und kurzem Wege mit dem Foyer. Die beiden Innenhöfe strukturieren den Baukörper und stellen sicher das auch die Tiefen des Gebäudes ausreichend Tageslicht bekommen.

Typologisch schlagen wir ein hybrides Gebäude vor: Im Erdgeschoss befinden sich die spezifisch öffentlich zugänglichen Nutzungen, die entlang der Erschließungsachse angeordnet sind. Aus dem Sockel erwächst ein Gerüst, das die Flexibilität der Büromodule zum einen und die Flächen der Werkstätten und Arbeitsräumen auf der anderen Seite aufnimmt.

360° Ansicht

Präsentation

Erläuterungsbericht

Energiekonzept

23 Projekte aus Phase 1